PSYCHOTHERAPIE ALS BEHANDLUNGSMETHODE


Psychotherapie ist als Behandlungsverfahren seit vielen Jahrzehnten fest im Behandlungskatalog der gesetzlichen und privaten Krankenkassen etabliert. Psychotherapie kommt dabei zur Behandlung psychischer Erkrankungen, aber auch bei psychischen Belastungen die sekundär zu körperlichen Erkankungen auftreten zum Einsatz.

KOGNITIVE VERHALTENSTHERAPIE



Die sogenannte (kognitive) Verhaltenstherapie ist die am besten wissenschaftlich untersuchte psychotherapeutische Behandlungsmethode. Daher ist diese Behandlunsgform in der stationären und ambulanten Versorgung weit verbreitet.


Verhaltenstherapie geht davon aus, dass sich Verhaltens-, Denk- und Gefühlsmuster in der Lerngeschichte eines Menschen entwicklen.

Bei ungünstigen Entwicklungsbedingungen oder in kritischen Lebenssituationen passen Menschen ihr Verhalten an, um sich selbst zu helfen, oder diese schwierigen Bedingungen zu überstehen. Dieses Verhalten kann sich allerdings verfestigen und in veränderten Lebensbedingungen seinerseits zum Hindernis werden. 

Coaching & Workshops


Coachings sind eine Möglichkeit berufliche Problemstellungen und neu zu bewerten und bislang noch nicht erprobte Lösungen zu finden und zu etablieren. Oft sind Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden ein wichtiges Thema. Darüber hinaus geht es aber auch um die Erweiterung persönlicher Kompetenzen und die berufliche Entwicklung zu begleiten und dabei persönliche Verbesserungspotentiale auszuloten. Meist finden etablierte Methoden der Psychotherapie Anwendung im Coaching, aber meist ist die Beratungsdauer erheblich kürzer und die Problemstellungen deutlich stärker eingegrenzt.

Darüber hinaus führe ich Workshops und Fortbildungen zu verschiedenen Themen durch: Mental Health, Angst und Angststörungen, Auftrittsängste, Musik und Mental Healht, psychologische Diagnostik, Stress, psychische Belastbarkeit etc.

BEHANDLUNGSMETHODEN



Die Behandlungsziele werden vom Patienten bzw. Klienten festgelegt. In meiner Rolle als Psychotherapeut berate ich Patienten nur insofern, welche Ziele aus meiner Sicht möglich und sinnvoll erscheinen. Diese Ziele sind leitend für den weiteren Behandlungsverlauf, und die aktuelle Situation wird immer wieder an den zu Beginn festgelegten Zielen beurteit.


Im Gespräch mit dem Patienten werden bisherige Lösungsversuche evaluiert und neue Lösungsansätze erarbeitet. Unter Einbezug meiner Kenntnisse und Erfahrungen unterstütze ich bei der Erprobung und Einübung dieser neuen Lösungen.


Multimodaler Ansatz


In meinen Behandlungsplan fließen neben klassischen kognitiv-verhaltenstherapeutischen Methoden auch Elemente der sogenannten Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) ein, in der ich auch Weiterbildungen absolviert habe. Dieser relativ neue Ansatz versucht die Behandlungsziele und die Beschwerden unter der Perspektive der individuellen Lebensziele und Werte des Patienten zu beurteilen. Darüber hinaus möchte die ACT eine höhere Akzeptanz und Achtsamkeit gegenüber eigenen Bewertungen und Gefühlen erzielen. Daneben kommen aber auch Elemente anderer Verfahren zum Einsatz .

Arbeits- und Lernprobleme


Ein besonderer Fokus meiner Tätigkeit als Psychologe sind psychische Belastungen im Zusammenhang mit Arbeit und Lernen, da ich 9 Jahre als Coach und Psychologe im Bereich Arbeit und Gesundheit gearbeitet habe. Dabei habe ich z. B. junge Menschen bei der Findung ihrer beruflichen Perspektive unterstützt. Zudem habe ich 2018 habe eine Weiterbildung der Deutschen Rentenversicherung (PSYRENA) abgeschloßen, die zum Ziel hat, Menschen mit beruflichen Schwierigkeiten zu unterstützen.

Nach meiner Erfahrung sind die Themenfelder Arbeit und psychische Gesundheit oft eng verwoben. Daher ist es auch oft ein wichtiges Ziel, die berufliche Leistungsfähigkeit langfristig zu verbessern und eine bessere Balance zwischen den Themenfeldern Arbeit und Privatem zu finden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren